• Home
  • Medien
  • Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Ilse Wambsganß

Fachtag mit Ministerin Irene Alt

Presseerklärung Landesfrauenrat Rheinland-Pfalz e.V. – Fachtag mit Ministerin Irene Alt

Mainz. Zur Fachveranstaltung „Frauen & Gewalt. Erkennen. Helfen. Verhindern." hat der Landesfrauenrat in diesem Jahr eingeladen. Vor der Mitgliederversammlung werden im Hörsaal der Hautklinik der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz um 9:30 Uhr Gäste und Vertreterinnen der 32 Mitgliedsverbände wieder zu Lernenden. Die erste Vorsitzende, Dr. Franziska Adam-Umbach, begrüßt, dann spricht Frauenministerin Irene Alt zu den Verbandsfrauen und Gästen aus unterschiedlichen Berufsgruppen, auch aus dem Landesfrauenrat Hessen. Die Ministerin findet klare, ermutigende und richtungsweisende Worte. Worte, die angesichts des Fachthemas des Vormittags die Bedeutung des Landesfrauenrats in Rheinland-Pfalz unterstreichen. Gewalt gegen und an Frauen setzt der Landesfrauenrat ein klares Nein entgegen! Ihm liegt daran, die Gewaltspirale zu unterbrechen und zu einer „Kultur des Hinsehens" zu ermutigen. Die kompetenten Referentinnen, Dr. Verena Héroux vom Institut für Rechtsmedizin und Eva Jochmann vom Frauennotruf Mainz, visualisieren die Gewalt in engen sozialen Beziehungen und erschließen für und mit dem Plenum den Zugang zu den vorhandenen Hilfesystemen. Die Mitgliederversammlung zieht aus dem Vormittag ein besonderes Resümée: Frauen & Gesundheit als ein unendlich wichtiger und zu spezifizierender Bereich wird den Landesfrauenrat Rheinland-Pfalz 2014 beschäftigen.

 

image Min. Alt 26.10.13
Ministerin Irene Alt, Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen RLP.

 

Bild 3 Gruppenfoto
Ulrike Kahl-Jordan, Sigrid Esser (1. Vors. LFR Hessen), Rita Czymai (stv. Vors. LFR Hessen), Kristin Flach-Köhler (Ev. Frauen in Hessenu.Nassau), Dr. F. Adam-Umbach (1. Vors. LFR RLP), Ingeborg Zohlnhöfer